Trompete Intonation

Wann stimmt es? Wie weiss ich, ob ich zu hoch oder zu tief bin? Wie kann ich Intonation üben? Wie stimme ich vor einem Konzert oder einer Probe? Fragen über Fragen.

Was meint jemand, wenn er sagt: “Es stimmt.”?

© auntmasako – pixabay.com

Fangen wir mit dem einfachsten Fall an: zwei gleiche Töne

Wenn zwei Trompeter (oder allgemein Musiker) den selben Ton spielen, dann soll der Ton wirklich genau der selbe sein. D.h. die Frequenz, ausgedrückt als die Anzahl der Schwingungen pro Sekunde (Hertz/Hz), soll genau gleich sein. Mathematisch gesprochen: 440Hz – 440Hz = Null

Wenn jetzt einer der beiden ein kleines bischen höher spielt, dann entsteht eine sogenannte Schwebung. Beispiel:

440,5Hz – 440Hz = 0,5Hz

Es gibt jetzt also DREI Töne und der dritte Ton (0,5Hz) ist das, was wir als Schwebung wahrnehmen. Klangbeispiel auf wikipedia

Wie geht stimmen?

Im Sinfonieorchester wird das schon seit jeher folgendermassen gemacht: die Oboe gibt den Kammerton (das a’) an und die restlichen Musiker spielen in einer bestimmten Reihenfolge dazu und VERGLEICHEN ihren Ton mit der Vorgabe. Und dann passen sich alle diesem EINEN Ton an, bis es (idealerweise) keine Schwebung mehr gibt. Mit anderen Worten: es gibt ein Ideal und alle passen sich diesem Ideal an. Die Musiker EIN-IGEN sich!

Im Gegensatz dazu steht das, was oft in Amateurorchestern, Bands usw gemacht wird. Hier wird ein Stimmgerät ausgepackt und jeder Musiker spielt nacheinander einen Ton. Der stolze Besitzer des Stimmgerätes bewertet dann und sagt etwas wie “zu hoch” “zu tief” “jetzt stimmt’s”. Das hat folgenden entscheidenden Nachteil: es funktioniert nicht ;-)

Und zwar aus folgenden Gründen:

  • du hörst viele VERSCHIEDENE Töne, hast also KEIN Ideal
  • du kannst nicht VERGLEICHEN, sondern dein Ton wird vom Stimmgerät bewertet
  • du kannst dich deswegen auch nicht wirklich ANPASSEN, sondern machst halt irgendwas mit deinen Stimmzug
  • das bringt aber nichts, weil du dann später wenn alle zusammen spielen einen KONTEXT hast

Was also tun?

Du lernst gute Intonation durch zwei Dinge:

  • vergleichen (=zuhören)
  • anpassen

Und in diesen beiden Dingen musst du fit werden, denn das ist es auch, was du permanent (und irgendwann automatisch) während des Musizierens machst.

Weitere Artikel zum Thema:

2 Kommentare zu “Trompete Intonation

  1. Pingback: Trompete lernen – Bibliothek ⁞ Trompete Spielen Lernen

  2. Pingback: Intonation im Ensemble ⁞ Trompete Spielen Lernen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.