Webinar: Freies Spielgefühl durch natürliche Atmung

Webinar: Freies Spielgefühl durch natürliche Atmung

.
AtmungIn Bläserkreisen ist es längst kein Geheimnis mehr:

  • Je freier die Atmung, desto freier Klang!
  • Eine gute Stütze liefert die Basisenergie für’s Spiel.

Dennoch wird dem Thema Atmung oft nicht die ihm gebührende Aufmerksamkeit zuteil.

Hand auf’s Herz: wie viel Zeit widmest du der Atmung beim Üben? Die meisten werden hier mit “Gar nicht” antworten oder mit einem vagen “Ich achte darauf tief zu atmen.” Dabei wäre es wichtig genau zu wissen, was bei der Atmung abläuft und wie man natürliche, freie Atmung erreichen kann.

Welche der folgenden Punkte kennst du?

  • Tief atmen / frei Atmen – was bedeutet das denn eigentlich? Wie kann ich das erreichen?
  • Mir wurde gesagt, ich solle stützen – was das ist und wie das geht, ist mir ein Rätsel
  • Die Luft fliesst nicht frei ins Instrument, ich habe das Gefühl, der Hals ist zu
  • Gerade in kurzen Pausen bekomme ich nicht schnell genug Luft
  • Manchmal werde ich hingegen die Luft nicht mehr los
  • Ich habe das Gefühl, mein Klang könnte noch freier werden

Wenn du dich von einem oder mehreren Punkten angesprochen fühlst, wird das Webinar garantiert ein Gewinn für dich sein.

Im Vorgespräch hatte ich schon einige Aha-Momente – und ich kenne mich wirklich sehr gut mit dem Thema aus! Die Kursleiterin ist selber Profi-Trompeterin und kennt alle Probleme aus der Praxis – und bietet Lösungen:

Die Themen im Einzelnen!

  • Welche Muskeln sind wie an der Atmung beteiligt? Wie bekomme ich ein Gefühl für sie?
  • Daraus folgernd, wie finde ich die Körperhaltung,  bei der die Atemmuskeln nicht bei ihrer Arbeit behindert werden?
  • Wie stehe ich mir nicht selbst im Weg?
  • Wie übertrage ich mein Wissen in die Praxis? Ich möchte ja nicht beim Musizieren über mein Zwerchfell nachdenken!
  • Wie wird mein Spiel effektiver?

Die Kursleiterin

Susanne Knoop studierte in Frankfurt, London und Düsseldorf Trompete (Abschluss Diplom-Musikerin) sowie Kammermusik-Aufbaustudium “mit Auszeichnung” abgeschlossen, Ausbildung zur Atempädagogin (nach Dr. med Julius Parow und Margot Scheufele-Osenberg), seit Mai 2010 Lehrauftrag für Fachdidaktik Trompete an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf .

Beim Unterrichten ist ihr wichtig, die einzelnen Schüler da abzuholen, wo sie stehen, die Stärken zu sehen und die Schwächen zu erkennen und einen Weg zu finden diese zu meistern.

“Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Atmung hat meinen Klang, die Artikulation, die Intonation und die Ausdauer verbessert. Das gibt mir die Freiheit, meine musikalischen Vorstellungen umsetzen zu können, denn mit dem Luftstrom gestalte ich die Musik. Trompetespielen kann sich wunderbar anfühlen, es kann Weite und Energie bedeuten, und man kann ein Spielgefühl, geprägt von Kampf, Druck und Angst überwinden. Das möchte ich gerne vermitteln.”

Weitere Informationen auf sumaknoop.de.

Der Ablauf

Termin ist Samstag 26. Mai 2018 um 11.00 Uhr

Nach der Anmeldung bekommst Du einen link zur Webinarplattform zugesendet. Du musst zur Teilnahme eine App installieren, was auf jedem Gerät ganz einfach möglich ist.

Am Anfang stellt Susanne kurz und knackig das nötige Hintergrundwissen vor. Der Hauptteil des webinares ist der Praxis gewidmet, d.h. du bekommst konkrete Übungen und Herangehensweisen, um deine Atmung mehr und mehr zu befreien. Am Ende hast Du die Möglichkeit der Expertin alle deine Fragen zu stellen und somit individuelle Hilfestellungen zu bekommen.

Die Dauer des webinars beträgt 60 Minuten und es wird aufgezeichnet: solltest Du also am 26.Mai. verhindert sein – kein Problem – dann kannst Du vorher deine Fragen per mail einsenden und dir zu einem späteren Zeitpunkt die Aufzeichnung des webinars ansehen. Außerdem kannst du so das webinar beliebig oft wiederholen und so das Maximum für dich herausholen.

Deine Investition für diese einzigartige Gelegenheit:

A u s g e b u c h t!

 

P.S. Eine einzige Erkenntnis kann bereits große Veränderungen bewirken. Wie oft steht man sich selbst im Weg, weil man nicht klar genug verstanden hat, was man genau tun sollte. Verpasse diese Chance nicht. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, damit auf jeden individuell eingegangen werden kann.

P.P.S. Es zeigt sich in meinem Unterricht immer wieder, dass viele Probleme eigentlich Lösungen sind. Sie sind Kompensationen einer unfreien Atmung oder einer Art zu stützen, die den Hals “dicht” macht. Befreie deine Atmung. Melde dich jetzt an!

© Titelbild – pixabay.com
© Kursleitung – Biber Studios