Willst auch DU höher Trompete spielen können?

Lieber Trompeter,

  • Du hast zwar schon viel probiert, aber über eine bestimmte Grenze kommst Du einfach nicht drüber?
  • Oder kannst Du ‘so irgendwie’ hohe Töne spielen, aber wirklich zufrieden bist Du damit nicht?
  • Keine zuverlässige Höhe hast und dir Sorgen machst, ob der Ton im Konzert auch kommt?
  • Dir ist klar, dass ein noch flacheres Mundstück auch keine Lösung ist?
  • Du hast verstanden, dass Du etwas grundlegend anders tun musst?
  • Und Du bist jetzt an dem Punkt, dass Du etwas ändern willst?

Wenn Du mindestens zwei Fragen mit JA beantwortet hast, dann lies weiter…

Was hohe Töne für Dich bedeuten:

  • Welche neuen Möglichkeiten würden sich dir eröffnen?
  • Welche Stücke würdest Du spielen, die dir bisher schlicht zu hoch waren?
  • Wie viel besser würdest Du Dich ausdrücken können?
  • In welchem Ensemble, Orchester, Band würdest Du spielen?
  • Willst Du auf der ersten Stimme brillieren können?
  • Oder deine Stimme souveräner spielen können?
  • Was würde es für Dich bedeuten, zu den ‘Auserwählten’ zu gehören, die hoch spielen können?

Die gute Nachricht ist

Wenn Du mehr oder weniger so weiter übst wie bisher und nach dem ‘Prinzip Hoffnung’ vorgehst, wirst Du am Ende nur frustriert sein und niemals wirklich weiterkommen. Das ist die traurige Realität für viele Trompeter, mit denen ich gesprochen habe.

Es ist ein Mythos, dass man mit dem entsprechenden Talent geboren sein müsste. Alles nötige Wissen und Methoden sind vorhanden, die dich mit der Präzission eines Uhrwerkes dahin bringen, wo Du hinwillst.

So lernst Du die hohen Töne!

trompete hohe töne

In diesem Online-Training zeige ich dir eine hochwirksame Kombination aus Geschicklichkeits- und Kraftübungen, mit denen Du dir logisch strukturiert alle nötigen Fertigkeiten erarbeiten kannst.

Ich zeige Dir sorgfältig ausgewählte Übungen, die zu mehr Höhe führen. Die Grundlagenarbeit gibt deiner Höhe Stabilität und Zuverlässigkeit. Deine neu erworbenen praktischen Kenntnisse über anatomische Zusammenhänge geben dir Kontrolle über deine Fortschritte und letztlich über deine Höhe.

Übrigens: Die Übungen kannst Du beliebig oft ansehen, somit sehr selbstständig arbeiten und das Gelernte wiederholen. Sie stehen dir auch nach dem Kurs dauerhaft zur Verfügung.

Ziel des Kurses ist es deine Höchstleistung herauszuarbeiten. Bei den meisten Teilnehmern stellt sich zuerst mehr Zuverlässigkeit und Leichtigkeit in der bereits vorhandenen Höhe ein. Schon bald darauf wirst Du die bisherige Grenze durchbrechen.  

Hier ein Auszug aus dem Inhalt:

  • wie Höhe funktioniert – und was dich daran hindert
  • wie Du die nötige Geschicklichkeit erreichen kannst
  • wie Du die nötige Kraft aufbauen kannst
  • wie Du die richtige innere Einstellung erlangst
  • wie Du die nötige Lockerheit erreichst
  • wie Du deine Übezeit effektiv nutzt
  • und noch viel mehr…

Auf zu deiner persönlichen Bestleistung!

  • Wieviel ist es Dir wert, die Musik zu spielen, die Du spielen willst?
  • Wie viel ist es Dir wert, ein für allemal eine Spieltechnik zu erarbeiten, mit der Du nachhaltig und mit Leichtigkeit hoch spielen kannst?
  • Wie viel ist es Wert Deine (berechtigte!) Angst vor hohen Tönen loszuwerden?

Nur noch ein Schritt zu besserer Höhe

Wähle die Option, die am besten zu Dir passt:

Hohe Töne Meistern Selbstlernkurs

  • 9 fokussierte Videolektionen (über 120min Spielzeit)
  • Alle Übungen als Kurzvideo zum schnellen Wiederholen
  • Dauerhafter Zugriff auf alle Materialien
  • 10x Einzelunterricht

Deine Investition beträgt nur 299.-
(Ratenzahlung möglich)

Bestelle jetzt den Selbstlernkurs!

Hohe Töne Meistern premium

  • 9 fokussierte Videolektionen (über 120min Spielzeit)
  • Alle Übungen als Kurzvideo zum schnellen Wiederholen
  • Dauerhafter Zugriff auf alle Materialien
  • 10x Einzelunterricht

Deine Investition beträgt nur 725.-
(Ratenzahlung möglich)

Buche jetzt das Premiumpaket!

Begeisterte Teilnehmer:

“Es sind jetzt alle neun Lektionen vorüber. Nach den ersten zwei Lektionen habe ich bereits riesige Fortschritte gemacht und ich kann jetzt das C3 beim Üben immer spielen, wo ich vorher schon Probleme mit dem G2 hatte.” – Heinz

—–

“Habe ja den Trompetenkurs im Juli bei dir belegt und muss bis jetzt sagen, daß ich noch nie so effektiv und zielorientiert geübt habe wie jetzt. […] bin ich in der Lage ein C3 recht locker zu spielen und mein Tonumfang geht wenn ich gut drauf bin bis E3, eine Tonhöhe ich ich vorher nie erreichte.” – Harry

—–

“Dein Videokurs Hohe Töne meistern war eine große Hilfe die Hürden im 2. Brandenburgischen Konzert zu nehmen!” – Stefan Ennemoser

—–

Eindeutige Empfehlung! – unkompliziert und zeitlich flexibel – strukturierte und sympathische Anleitung mit verständlichen Erklärungen – schreibt irgendwo auf seiner Homepage, dass man keine Wunder erwarten darf und vollbringt sie dann doch Ich spiele seit 28 Jahren Trompete und konnte trotz Unterricht nie sehr hoch spielen. Mein Ziel war es einfach nochmals unter anderer Anleitung zu probieren und eine Quarte höher spielen zu können. Seit der dritten Unterrichtsstunde spiele ich wie selbstverständlich eine Quarte höher, kann mein Glück nicht fassen und bin bereit für die nächsten Unterrichtsstunden!“ – Stephan

—–

„Vor einem Jahr hatte ich ernsthaft darüber nachgedacht, das Trompete-spielen aufzugeben, da Ansatz, Flexibilität, Ausdauer trotz Übungsdisziplin begrenzt blieben.

Durch Daniels Internetunterricht mit wenigen anderen und sehr verschiedenen Schülern in der Konferenzschaltung – übrigens ein unglaublich anregendes und gut funktionierendes Format – habe ich verstanden und vor allem selbst erfahren, die Beteiligten der Tonerzeugung (Atmung, Zunge, Gesichtsmuskulatur, Tonvorstellung usw.) einzeln zu fokussieren und zu trainieren.

Jeder lernt hier, sehr individuell, sein System der Tonerzeugung zu zerlegen und wieder zusammen zu setzen. Mein Ansatz ist jetzt deutlich effizienter, die Tonerzeugung leichter und flexibler, mein Üben folgt jetzt meinem eigenen Plan.

Daniel ist nicht der Typ des autoritären Gurus, der buchstäbliche Gefolgschaft verlangt, er zeigt vielfältige aber sehr präzise Mittel, mit denen sich jeder Trompeter selbst weiterentwickeln kann. Denn jeder ist anders und soll auch anders klingen. Nur so werden die Töne frei.

Ich selbst habe in diesem Jahr aufregende Lernerfahrungen gemacht und als Trompeter eigene Grenzen überschritten, die ich für unüberwindlich gehalten hatte.“ – Axel Joerss

—–

“Mir hilft die detaillierte Beschreibung der Übungen und dass ich mir die Übungen immer wieder ansehen kann. So weiss ich, dass ich alles richtig mache. Und auch die schnelle Beantwortung von Fragen. Ich empfehle den Kurs gerne weiter.” – Sabine S.

Jetzt anmelden!

Übrigens: Dieser Kurs ist nicht für jeden!

Dieser Kurs ist nichts für Dich, wenn Du…

  • insgeheim eine magische Pille, einen ‘Trick’ suchst – viel Glück damit – aber bitte woanders!
  • es nicht wirklich ernst meinst, sondern es nur ganz nett fändest, etwas höher spielen zu können.
  • nach zwei Wochen Üben es wieder gemütlicher angehen lässt – wie bei den guten Vorsätzen im neuen Jahr
Er ist für dich , wenn Du…
  • sorgfältig und fokussiert arbeiten kannst
  • die Power und Disziplin hast, “dranzubleiben” und  nicht gleich aufgibst

Jetzt anmelden!

Der Kursleiter

Daniel Forsnabba studierte Instrumentalpädgogik mit Hauptfach Trompete bei Malte Burba, wo er spieltechnische Feinheiten und körperfunktionale Zusammenhänge in der Tiefe erforschte – unverzichtbar zum Erlernen von Höhe.

In einer sich dem Studium anschliessenden, dreijährigen Ausbildung zum Alexander-Technik-Lehrer widmete er sich intensiv detaillierten Anatomiestudien und fortschrittlichen Lernmethodiken, was ihn in der Vermittlung des Trompetenspiels neue Wege beschreiten lässt.

Daniel arbeitete fast 10 Jahre lang als hauptamtlicher Trompetenlehrer am Konservatorium in Savonlinna in Finnland, wo er mit seiner Familie wohnte. 2017 beschloss er den engen Rahmen eines Instituts zu verlassen und so arbeitet er jetzt als freischaffender Lehrer in Deutschland. 

Er ist Buchautor (Lebendiges TrompetenSpiel – Buch&Workbook), Produzent innovativer Videokurse und Videopräsentationen, Gründer und Betreiber des größten deutschsprachigen Trompeter-Blogs, mit über 100 Fachartikeln, Videos und Podcasts…

P.S. Richtig, der Kurs läuft nicht weg. Schlafe gerne eine Nacht darüber, bevor Du dich entscheidest. Lange zu zögern bringt aber nichts, denn in ein paar Monaten sind die Bedingungen erfahrungsgemäß auch nicht besser, hast Du auch nicht mehr Zeit. Treffe also deine Entscheidung.

P.P.S. Dein Erfolg ist nur möglich, wenn Du handelst. Wenn Du wirklich höher spielen können willst, dann ergreife diese Chance.